Historie

Treffen ehemaliger TVD-Jugendspieler

Angefangen hat es mit einer Idee von Bull (Franz Ried), die erste Bergtour mit Hannes Haas im Jahre 1959 auf den Herzogstand-Heimgarten, nochmals zu gehen. Unternommen haben sie dann letztendlich nur der Bull und der Seppo (Broll Josef), anscheinend die beiden, mit der besten Physis.

Geendet hat es damit, dass durch das Engagement vom Bull sich herauskristallisierte, dass der Wunsch, sich irgendwann wieder zu treffen, langsam Formen annahm.
Am 10. Oktober 2014 war es dann so weit.
Alle Neune, die zugesagt hatten, waren dann auch erschienen.
Sowohl Rudi (aus Berlin, aktueller Deutscher Meister Ü65), Reinhold (Stuttgart) und Erwin (Rothenburg) hatten die weiten Anreisen nicht gescheut, um ihre ehemalige Mannschaftskollegen wieder zu treffen
Erstaunlich, oder vielleicht auch nicht, manches Gesicht hatte man im Hinterkopf noch in etwas anderer Erinnerung.

Mit dabei auch das Dillinger TT-Urgestein Wilhelm Röger, der mit 3 Alben aus der früheren Dillinger Tischtennisgeschichte einen netten Bildbeitrag leisten konnte. Großes Erstaunen auch, über ein kleines Heftchen (aus dem Nachlass von Hannes Haas) in dem zu einer stattgefundenen Veranstaltung (Fahrradtour, Zeltlager usw.) jeweils von einem der Teilnehmer auf Anweisung vom Hannes ein kurzer Aufsatz verfasst werden musste.
Wie nicht anders zu erwarten, standen Erinnerungen aus vergangenen Jugendzeiten an erster Stelle, nebst Umtrunk und Essen. (man musste sich für die Heimreise ja stärken)
Nicht in Vergessenheit geraten waren auch an diesem Abend, unser Werner Stempfle und Heinz Albrecht, die leider schon viel zu früh von uns gegangen waren.

Tenor des Abends:
Es sollten nicht wieder 50 Jahre vergehen, bis man sich erneut trifft.
Also Bull, bereite das nächste Treffen schon mal langsam vor.